Akupunktur

AKUPUNKTUR

Hier finden Sie eine Liste aller Beschwerden und Erkrankungen, bei denen ich in meiner Ordination mit Akupunktur alleine oder in Kombination mit  anderen Methoden gute Erfolge erziele.

Die Akupunktur ist das älteste komplexe Therapiesystem der Welt. Wenn man bedenkt wie kurzlebig viele moderne therapeutische Errungenschaften sind, sind die zweitausendfünfhundert Jahre, die sich die Akupunktur im Wesentlichen unverändert erhalten und bewährt hat, schon erstaunlich.

Wie kann man sich die Wirkung der Akupunktur erklären?

In der chinesischen Medizin geht man davon aus, dass der gesunde Zustand ein Zustand des inneren Gleichgewichts ist und sich in einem freien und ungehinderten Fließen der Lebensenergie, des Qi, manifestiert – und dass umgekehrt jede Beschwerde und jede Erkrankung mit einer Störung dieses Gleichgewichts und einer Behinderung dieses Energie- und Informationsflusses einhergeht.

Ziel der Diagnose und der Therapie ist es dementsprechend das zugrunde liegende Ungleichgewicht zu erkennen und durch geeignete Maßnahmen zu beseitigen.

Eine dieser Maßnahmen ist das Stechen von Punkten der Körperoberfläche, die in direkter Verbindung mit dem Körperinneren stehen, und mit deren Stimulierung man einen regulierenden Einfluss auf die regulativen Vorgänge im Inneren nehmen kann.

Wie es den Menschen der Vorzeit gelungen ist diese Zusammenhänge zu erkennen und im hochkomplexen System der Akupunktur zusammenzufassen ist uns bis heute im Grunde genommen ein Rätsel. Penibles wissenschaftliches Beobachten über viele Generationen und  direkte sinnliche Wahrnehmung der energetischen Zusammenhänge durch dafür begabte Menschen werden wohl die wichtigsten Erkenntnisquellen gewesen sein.

Bei der Akupunkturbehandlung sind keine unerwünschten Nebenwirkungen zu befürchten. Für die Nadelakupunktur kommen in meiner Praxis ausschließlich Einmalnadeln zur Anwendung.

In der Behandlung von Kindern und sensiblen Erwachsenen kann man dank moderner Technik ganz auf die Nadeln verzichten und mit Laserakupunktur alleine die volle Wirkung erzielen.

Die lokale Wärmetherapie ist ein fester Bestandteil der Akupunkturmethode. Traditionell wird sie in Form der sogenannten Moxa-Therapie durchgeführt, das ist das Erwärmen von Punkten durch Abbrennen von Beifußkraut. Wegen der starken Rauchentwicklung und der damit verbundenen Geruchs- und Feinstaubbelastung ist die Anwendung in der Praxis jedoch sehr problematisch, weshalb ich als Ersatz dafür eine in China entwickelte Wärmelampe verwende. 

Hier finden Sie eine Liste aller Beschwerden und Erkrankungen, bei denen ich in meiner Ordination mit Akupunktur alleine oder in Kombination mit den anderen beschriebenen Methoden gute Erfolge erziele.

Literatur:

Prof. Dr. Johannes Bischko, Wissenswertes über die Akupunktur, Haug-Verlag

Ted J. Kaptchuk,, Das große Buch der chinesischen Medizin, Heyne-Verlag